Instagram

Training mit Sonja Pfeilschifter

 

Anlässlich zum 40 Geburtstag von Reinhold Schlögl wurde ihm eine Trainingsstunde mit Sonja Pfeilschifter geschenkt. Die mehrfache Weltmeisterin und Olympiateilnehmerin begeisterte 1999 uns alle durch ihre erfrischende Natürlichkeit. 

 

Und das berichtete dann das Trostberger Tagblatt.

Eine sympathische Sportlerin

Sonja Pfeilschifter, Weltmeisterin im Luftgewehrschießen, zu Gast bei der SG Emertsham

Emertsham. Die Emertshamer Schützen hatten es Reinhold Schlögl zu verdanken, dass die erfolgreiche Schießsportlerin Sonja Pfeilschifter zu Gast war. Schlögl hatte zu einen Runden Geburtstag einen Gutschein für eine Trainingsstunde erhalten und er konnte nun endlich eingelöst werden.

Nach kurzer Vorstellung im Gastzimmer begab man sich an den Schießstand zur praktischen "Arbeit". Sonja Pfeilschifter wies auf die richtige Stellung beim Schießen hin, dabei musste Reinhold Schlögl als Versuchsobjekt dienen. Sie erklärte, wie man das Gewehr richtig anlegt, den Kopf unverkrampft hält und wie wichtig die Atmung ist. In dieser interessanten Trainingsstunde gab sie viele Tipps, die den Schütze sicher hilfreich sein werden.

Besonders die Kinder und Jugendlichen, die aufmerksam zuhörten, bombardierten anschließend die sympathische junge Frau mit Fragen aller Art. Mit einer natürlichen Art beantwortete Sonja Pfeilschifter alles und verschloss sich auch der Bitte nicht, eine Kostprobe ihrer Schießkunst zu geben. So war es nicht verwunderlich, dass sich eine ganze Traube von Schützen um den Schießstand gruppierte, um dies miterleben zu können. Staunend beobachteten die Anwesenden, wie ruhig Sonja Pfeilschifter agierte und fast ausschließlich Zehner schoss.

Es sprach für sie, dass sie nicht sofort die Heimreise antrat, sondern auch zu den aktiven an den Stammtisch setzte und bereitwillig jede Frage beantwortete. So konnte noch erfahren werden, dass Sonja Pfeilschifter wöchentlich viermal jeweils etwa zwei Stunden mit dem Luftgewehr trainiert, dass sie sich mit Schwimmen, Eislaufen, Mountainbike fahren fit hält und das sie gerne Motorrad fährt. Es scheint fast unmöglich, dass bei soviel sportlicher Aktivität noch Zeit bleibt, um einer geregelten Arbeit nachzugehen. Sonja Pfeilschifter verdient sich ihren Lebensunterhalt als Raumausstatterin in einem Betrieb, deren Chef selbst aktiver Schießsportler ist.

Die sportliche Karriere Sonja Pfeilschifters begann mit zwölf Jahren bei einem Schützenverein in einen kleinen Dorf im Bayerischen Wald. Ihr Vater förderte sie und bereits mit 18 Jahren mischte sie auf Bezirks- und Bundesebene mit.

Inzwischen 28-jährig kann sie auf eine Liste von Erfolgen blicken: vierfache Weltmeisterin, zweifache Euroopameisterin, Mannschaftsweltrekordlerin, Weltschützin des Jahres 1998, Deutscher Schütze des Jahres 1998 (alles Luftgewehr) und 1999 Weltmeisterin mit der Armbrust.

Und so wurde das Geschenk Reinhold Schlögl angekündigt und übergeben:

 

Du möchtest mit einer Frau zwischen 25 und 35 Jahre, eher dunkelhaarig, mit einem Lächeln das jeden verzaubert, ein paar nette Stunden verbringen. Bei dieser Frau funkeln nicht nur die Augen wenn Sie dich ansieht, nein, sie nimmt sich für dich Zeit und wird dir in manchen Stellungen noch Feinheiten zeigen, denn sie weiß, wovon sie spricht, da, wie andere behaupten, sie dabei Weltspitze ist.


Eine Frau die lange Jahre sehr erfolgreich in diesem Gewerbe hantiert, versteht sich für dich von selbst. Wenn Sie sieht, wie du dein Pulver verschießt, dann weiß Sie sofort, was du brauchst, um noch mehr Freude dabei zu entwickeln. Sie wird dir dabei unaufgefordert dort zur Hand gehen, wo Sie glaubt, dass in dieser Stellung noch mehr raus zu holen ist. Des weiteren ist diese Frau, die in einschlägigen Fachzeitschriften wärmstens empfohlen wird, besonders in heiklen Situationen ruhig und sehr belastbar. Ihr eilt der Ruf voraus, dass Sie technisch sehr versiert ist, und gegenüber anderen immer wieder Variationsmöglichkeiten einsetzt, um sozusagen am Höhepunkt das Beste geben zu können.


Um das zu verwirklichen haben wir einen Ort gewählt, der vielleicht etwas ungewöhnlich erscheint, der aber für diesen Zweck die notwendige Atmosphäre bietet.


Wir haben dabei an den Schützenstand im Dachgeschoß gedacht, der nach unserer Auffassung für diese einmalige Gelegenheit die besten Voraussetzungen bieten wird. Das Licht läßt sich von ganz hell bis ganz dunkel variieren. Wenn ein Glühwürmcheneffekt gewünscht wird bietet sich hierfür das Einschalten der Heizstrahler an.


Für die stimulierende Geräuschkulisse kann dabei das Krabbeln einiger kleiner Mäuse, oder das Zuschnappen einer mit Käse belegten Mausefalle dienen.


Der mit Teppich ausgelegte Boden schafft die notwendige Behaglichkeit und ist auch wie die strukturierten Seitenwände schallschluckend.


5 Tische die in den verschiedensten Höhen positioniert werden können, dienen bei Bedarf für die notwendige Abwechslung.


Als sogenannte Hilfsmittel stehen Gewehre und Pistolen bereit, die bei fachgerechter Handhabung zielgerichtet bei jedem Schuß ihre Wirkung nicht verfehlen werden.